NEWSLETTER 2022

#168 - Yannick Meckert / Alsace

Die Mutter aus dem Burgund, der Vater aus dem Elsass, wächst Yannick Meckert zwischen diesen beiden Regionen auf. Nach dem Studium von Weinbau-Önologie in Beaune und Montpellier, wollte er auf dem kleinen Familiengut seiner Eltern arbeiten. Da er aber kein Round-Up spritzen und den Weinen keine magischen Hilfsmittel hinzufügen wollte machte er sich kurzerhand auf die Reise um die Welt.

 

"Ich verließ sehr schnell das Familiengut, um mit dem Rucksack ohne Geld durch die Welt zu reisen. Jahre lang!"(Yannick Meckert)


Seine Waltz führte ihn nach Australien und Neuseeland. Nach Japan, wo er die Sakeherstellung in einem Traditionsbetrieb kennen lernte. Durch viele Länder Asiens, nach Amerika und schließlich wieder zurück nach Europa. Hier näherte er sich zunächst über Österreich kommend wieder seiner Heimat Frankreich, dem Burgund und schließlich dem Elsass an.

 

Er ist enthusiastisch, wissbegierig und lernt gerne beim praktischen Schaffen. Viele große Namen der Naturweinszene zählt er zu seinen Mentoren, aber einen besonderen Platz nimmt für Ihn gerade in der Vinifikation Jules Chauvet ein. Seine Weine werden mit ganzen Trauben vergoren, behutsam aber beständig mit den Füßen extrahiert und ohne Schwefel ausgebaut und abgefüllt. Seine Weißweine werden häufig direkt gepresst und er fürchtet sich nicht vor dem lebensspendenden Sauerstoff im Ausbau.

Die Weine von Yannick Meckert sind sehr unmittelbar, hoch komplex und voller Vitalität.

 

Ganze 2 Hektar Weingärten nennt Yannick Meckert sein eigen. Alte Reben von durchschnittlich über 50 Jahren auf den Lehm-Kalkböden um die Ortschaft Obernai. Mit seinem Kumpel Bastian Wolber (Richtig, der Bruder vom Wasenhäusler Christoph Wolber) bestellt er auch eine Miniparzelle Pinot Noir in den Hautes-Cotes des Burgund. Da die finanziellen Verhältnisse bescheiden sind, kann er es sich nicht leisten weitere Parzellen im Elsass zu kaufen. Er hat das große Glück, die Trauben einer langjährigen Freundin im Negoce kaufen zu können. Jeanne besitzt 8 ha biodynamisch bewirtschatete Reben in den Höhenlagen des Elsass um die Ortschaft Reichsfeld. Wer das Elsass gut kennt, weiß um das herausragende Terroir vom blauen Schiefer (Schieferberg) und den Böden vulkanischen Ursprungs (Solenberg).

 

Die Weingärten sind vollständig begrünt und wurden mit dem Jahrgang 2021 ausschließlich mit Tees, Gesteinsmehlen, Milchsäurebakterien und essentiellen Ölen behandelt. Vollständiger Verzicht auf Schwefel und Kupfer. Die Ernteentscheidungen werden durch Verkostung getroffen. Das Erscheinen der ersten Fruchtnoten ist für Yannick Meckert der harmonischste Moment für die Ernte. Hierdurch ist die Balance und der Spannungsbogen im späteren Wein durch eine volle, salzig-mineralische Note getragen.

 

Seine Weine haben ein sehr eigenständiges und individuelles Profil. Man merkt ihm seine Wanderjahre und den großen Reichtum an Erfahrungen an, den er nun hier in seiner Heimat mit viel Akribie, Durchhaltevermögen aber eben auch einem frischen, spielerischen Element umsetzt. Die Weine von Yannick Meckert sind sehr unmittelbar, hoch komplex (selbst der Einsteiger) und voller Vitalität.

 

Ich bin sehr froh euch hier einen jungen Shooting Star der Region vorstellen zu können, von dem wir sicherlich noch viel hören werden.

 

Viel Freude beim entdecken & erschmecken

 

Alexander Zülch

 

 

Yannick Meckert - Entdeckerpaket

Ein 6er-Entdeckerpaket mit folgenden Weinen:

 

3 x 20/21 A l'ombre des jeunes vignes en fleurs

1 x 20/21 Deux couleurs: Orange

1 x 2020 Riesling "Collines aux schistes"

1 x 2021 Pinot Noir " Baisers volés"

 

120,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 bis 2 Tage1

Alle Weine auch einzeln (solange der Vorrat reicht)

2021 / 2020 A l'ombre des jeunes vignes en fleurs / Yannick Meckert

 

Weinart: Weiß /vin nature

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 99% Auxerrois

Terroir : Lehm / blauer Schiefer

Speiseempfehlung: Baeckeoffe

 

"Entgegenkommend, tonisch-salzig, komplex. Was für ein Auftakt! Ich trinke Ihne gerne solo, denke aber das er zur klassischen Bistroküche besonders brilliert. 50% Auxerrois vom Schiefer direkt gepresst; 50% vom Lehm mit einem Anteil aus einer Solera von 2020 mit 10 Tagen Mazeration. Ein kleiner Hauch Muskateller"

 

14,90 €

19,87 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2021/2020 Deux couleurs: orange / Yannick Meckert

 

Weinart:  Weiß /vin nature

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 50% Gewürztraminer 50% Traminer
Terroir : Lehmböden

Speiseempfehlung: Choucroute garnie


"Aromatische Avantgard nenne ich das und stelle es in der Speisenbegleitung bewusst sehr klassischen Gerichten gegenüber. Weil das pfeift! Vergärung ganzer Trauben mit täglichem Unterstoßen mit den Füßen/Beinen am Anfang für 9 Tage und Vinifikation gesamt für 3 Wochen. Der Gewürtztraminer wird sodann in einer Sandsteinamphore, der Traminer im alten Holzfuder für 12 Monate ausgebaut. Der Traminer enthält einen Anteil eines ähnlich vergorenen Traminers aus dem Vorgängerjahrgang 2020."

 

18,50 €

24,67 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2020 Riesling "Colline aux schistes" / Yannick Meckert

 

Weinart:  Weiß /vin nature

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Riesling
Terroir : blauer Schiefer

Speiseempfehlung: Bresspoularde mit Pilzcreme

 

 "Genialer Riesling aus dem oxidativen Ausbau "sous voile" für 24 Monate im Fuderfass. Schiefervibrationen und salzige Frische. Für meinen Geschmack mit etwas viel Hefe unfiltriert auf die Flasche gebracht - tut dem Genuß aber keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil. Einzigartig, mutig, groß. "

 

29,50 €

39,33 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2021 Pinot noir "Baisers volés"/ Yannick Meckert

 

Weinart:  Rotwein /vin nature

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Pinot Noir
Terroir : Blauer Schiefer & Vulkangestein

 

"Boom! Take this Burgundy ;-) Was für ein wunderbarer elsässer Pinot Noir. Von alten Reben auf Schiefer (Schieferberg) und Vulkangestein (Solenberg) mit kurzer Vergärung ganzer Trauben und späterer Pigeage (mit den Füßen). Nahe an der Traube mit mineralischem Rauch und lebendiger Architektur am Gaumen. Ausbau im Halbstück und Barrique für etwa 11 Monate. Extrem gut gelungen."

 

29,50 €

39,33 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

#167 - Les Jardins de Theseiis / Touraine

Happy faces! In der letzten Woche war ich zu Besuch bei Anouk Lavoie-Lamoureux und Paul-André Risse in Thesée / Region Loire-et-Cher. Direkt neben Noella Morantins neuem Keller.

 

Die beiden haben mit dem Jahrgang 2018 einen Teil der Domaine von Bruno Allion übernommen. Bruno ist ein Naturweinurgestein der Region und genießt nun seine verdiente Rente!

 

Die Fotos sind von der aktuellen Lese und zeigen Trauben und gärende Moste aus dem Jahrgang 2022. Ich hatte Glück, das die beiden mich an einem Sonntag empfangen haben. Sie waren gerade mit der Arbeit im Keller fertig. Noch gut eine Woche Ernte liegt vor ihnen! Es sieht gut aus.

 

Anouk Lavoie-Lamoureux und Paul-André Risse haben sich in Kanada kennengelernt, wo beide an ihrer Doktorarbeit geschrieben haben. Später haben Sie mehrere Jahre in der Forschung gearbeitet, bevor der Weinvirus sie infiziert und zurück nach Europa getragen hat. Mit dem Jahrgang 2018 haben Sie das große Glück etwa 5 ha Weingärten und Kellergebäude, inklusive eines wunderbaren Tuffsteinkellers ("cave troglodyte") vom vin naturel Urgestein Bruno Allion übernehmen zu können. Die Weingärten waren seit 1997 biologisch bewirtschaftet. Ein wahres Geschenk.

Sie nennen ihr Weingut Les Jardins des Theseiis, also die Gärten von Theseiis. Der Ort Thesee  war bereits vor 2000 Jahren eine römische Ansiedlung ("Theseiis"). Man kann heute noch die alte Stadtmauer besichtigen. Die Böden hier sind vielseitig. Wir finden Kalksteinböden und Böden mit dem gesuchten hohen Feuersteinanteil (Silex). Es macht also Sinn die Weine lagengetreu auszubauen. Vergoren wird in gebrauchten Barriquefässern im alten Tuffsteinkeller (siehe Bild unten)

 

Die beiden arbeiten im Keller ohne Netz und doppelten Boden. Die Weine werden ohne Zusatzstoffe und ohne Schwefel ausgebaut und unfiltriert abgefüllt. Es sind Charakterweine voller Vitalität, deren Präzision und Klarheit mich nachhaltig beeindruckt haben.

 

Ich bin froh euch heute die Weine von Anouk Lavoie-Lamoureux und Paul-André Risse aus den Gärten von Thesee vorstellen zu können!

 

Viel Freude beim entdecken & erschmecken

 

Alexander Zülch

 

Kennenlernpaket "LES JARDINS DE THESEIIS

Ein 6er-Kennenlernpaket mit folgenden Weinen:

 

2 x 2020 Sauvignon blanc "Poira"

1 x 2020 Sauvignon blanc "Grand Piece"

1 x 2020 Gamay "Grand Piece"

1 x 2020 Sauvignon blanc "HAPAX"

1 x NV Pineau d'Aunis "ARTEFACT"

 

 

115,00 €

25,56 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

Hier die Weine einzeln

2020 Sauvignon blanc "Poira"

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Sauvignon blanc
Terroir : Silex

Genußoptimum: 2022 bis 2030

 

"Von jungen Reben auf feuersteinhaltigen Böden! Ausbau im (gebrauchten) Barrique für 7 Monate. Feiner, eingängiger Antrunk (Feuerstein) mit befreit traubigen Noten. Profitiert von etwas Reife auf der Flasche. Unfiltriert, ohne Zusatzstoffe, ohne zugesetzten Schwefel."

 

14,90 €

19,87 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2020 Sauvignon blanc "Grand Piece"

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Sauvignon blanc
Terroir : Lehm-Kalkböden

Genußoptimum: 2022 bis 2030

 

"Von alten Reben auf kalkhaltigen Böden! Ausbau im (gebrauchten) Barrique für 7 Monate. Mineraler Antrunk und faszinierende Klarheit in diesem puren Rebensaft. Unfiltriert, ohne Zusatzstoffe, ohne zugesetzten Schwefel."

 

19,50 €

26,00 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2020 Sauvignon blanc "HAPAX"

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Sauvignon blanc (mazeration)
Terroir : Lehm-Kalkböden mit Silex

Genußoptimum: 2022 bis 2030

 

"Genial gelungen in diesem Jahrgang. So macht die Mazeration im Sauvignon blanc Sinn und große Freude. Kristalliner Charakter - die Gerbstoffe bringen viel Charakter und Vitalität. Unfiltriert, ohne Zusatzstoffe, ohne zugesetzten Schwefel. LIMITIERT"

 

23,50 €

31,33 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2020 Gamay "Grand Piece"

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Gamay
Terroir : Lehm-Kalkböden

Genußoptimum: 2022 bis 2030

 

"Ein Gamay auf kalkhaltigen Böden! Großer Anteil ganzer Trauben bei der Gärung. Ausbau im (gebrauchten) Barrique für 7 Monate. Samtig und vollmundig, voller Spannung und Vitalität. Unfiltriert, ohne Zusatzstoffe, ohne zugesetzten Schwefel."

 

19,50 €

26,00 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2020 Pineau d'Aunis "ARTEFACT"

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Pineau d'Aunis
Terroir : Lehm-Kalkböden mit Silex

Genußoptimum: 2022 bis 2030

 

"Aus der raren und ursprünglichen Rebsorte Pineau d'Aunis mit ihren appetitanregend würzigen Noten. Vollreif aber dennoch sehr delikat und langanhaltend. Unfiltriert, ohne Zusatzstoffe, ohne zugesetzten Schwefel. LIMITIERT"

 

23,50 €

31,33 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

#166 - Meine Burgund Klassiker

Ich habe noch einmal eine klitzekleine Allokation der Domaine de Moor erhalten. Diese möchte ich euch heute anbieten. Die Weine gehen Anfang September in den Versand zu euch, wenn die Temperaturen günstig sind.

 

Daneben habe ich zwei spannende Weinpakete für interessierte Genießer geschnürt!

 

Viel Freude mit den Weinen.

 

Alexander Zülch

Burgunderpaket

Aus dem Norden der Region von meinen beiden Lieblingsweingütern ein Querschnitt aus dem Jahrgang 2020.

Vins Vivants - Burgunderpaket

Meine Burgund - Klassiker

 

1 x 2020 Bourgogne Vezelay "La Chatelaine" / Domaine de la Cadette

1 x 2020 Bourgogne Vezelay "Les Saulniers" / Domaine de la Cadette

1 x 2020 Aligote / Domaine Alice & Olivier de Moor

1 x 2020 Bourgogne blanc / Domaine Alice & Olivier de Moor

1 x 2020 Sans Bruit / Domaine Alice & Olivier de Moor

1 x 2020 L'Humeur du temps / Domaine Alice & Olivier de Moor

 

 

135,00 €

27,78 € / L
  • leider ausverkauft

Sauvignon blanc REloaded

Unter Weinkennern fristet der Sauvignon blanc ein gewisses Schattendasein. Zu unrecht wie ich finde. Hier möchte ich euch 3 herausragende Beispiele für Terroir getriebene Sauvignons vorstellen. Die Weine stammen aus unterschiedlichen und auch unerwarteten Regionen Frankreichs. So zum Beispiel vom Pic Saint Loup. Sie zeichnet allesamt eine feine mineralische Signatur aus. Der richtige Schritt um das Image des Sauvignon blanc zu rehabilitieren... 

Sauvignon blanc RELOADED

Das ultimative Sauvignon blanc Paket

 

1 x 2019 Chez Charles Domaine Noella Morantin / Tourraine

1 x 2020 La Cadene Chateau del Ranq / Pic Saint Loup

1 x 2020 Sans Bruit Domaine de Moor / Chablis

 

73,50 €

32,67 € / L
  • leider ausverkauft

Mikro(!)Allokation von de Moor

2020 Bourgogne blanc

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Chardonnay
Terroir : Kimmeridgkalk

Genußoptimum: 2022 bis 2030

 

" Der Wein stammt zu einem Drittel von den eigenen Rebflächen um Courgis und zu zwei Drittel von einem befreundeten Winzer im Maconnais. Ausbau im gebrauchten Barrique über 16 Monate."

 

MAXIMAL 1 FLASCHE PRO PERSON

 

27,50 €

36,67 € / L
  • leider ausverkauft

2020 Chablis "L'Humeur du temps"

 

Weinart: Weißwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Chardonnay
Terroir : Kimmerdigekalk

Speiseempfehlung: Poulet de Bresse

 

"Mein langjähriger Favorit aus der Selektion. Deep und feingliedrig zugleich. Nervös, aber mit wunderbarem Gleichgewicht. Hohe Komplexität. Das ist Chablis! Profitiert enorm von ein paar Jahren Reife auf der Flasche"

 

MAXIMAL 1 FLASCHE PRO PERSON

 

39,00 €

52,00 € / L
  • leider ausverkauft

Die letzten Flaschen der 1er Crus Jahrgang 2019

2019 Chablis 1er Cru "Mont de Milieu"

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Chardonnay
Terroir : Kimmeridgkalk

Genußoptimum: 2022 bis 2032

 

"Ausbau über 24 Monate im gebrauchten Holzfass. Balance, Tiefe und Spannung."

 

MAXIMAL 1 FLASCHE PRO PERSON

 

59,00 €

78,67 € / L
  • leider ausverkauft

2019 Chablis 1er Cru "Vau de Vey"

 

Weinart: weiß

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Chardonnay
Terroir : Kimmeridgkalk

Genußoptimum: 2022 bis 2032

 

"Ausbau über 24 Monate im gebrauchten Holzfass. Eleganz, Vibration und Mineralität."

 

MAXIMAL 1 FLASCHE PRO PERSON

 

59,00 €

78,67 € / L
  • leider ausverkauft

#165 - Chateau del Ranq (Pic Saint Loup)

#164 - ...the Chenin is back!

Chenin Monumente

Zunächst möchte ich euch auf das Chenin Monumente Paket hinweisen - hier finden wir neben dem raren 2020 Les Onglés von Stephane Bernaudeau zwei außergewöhnliche und entdeckenswerte Chenin blancs die den Weinen von Berneaudeau in nichts nachstehen.

 

Der Malabé der Domaine Les Grandes Vignes stammt aus den Lagen um Bonnezeaux. Die biodynamisch bewirtschafteten Reben wurzeln hier in feinem Schiefer der von Quartzadren durchzogen wird. Der Wein reift für 12 Monate in gebrauchten 400L Holzfässern und weitere 12 Monate in der Porzellanvase. Kein Schwefel, Keine Filtration - pure Chenin Vibrations.

 

Von den quartzhaltigen Grand Cru Lagen in Roche aux Moins stammt dieser noble und ruhig dahin schwebende Chenin Blanc. Tessa Laroche baut diesen Wein zum Teil in gebrauchten Holzfässern (unterschiedlicher größe und Provenance) und im Edelstahl aus. Keine Filtration, geringe (15mg/L) Schwefelung vor der Füllung. Zart & mineral!

 

Das Angebot ist limitiert und ich möchte euch bitten nur 1 Karton zu ordern.

Chenin Monumente

Ein rares 3er Chenin blanc Paket mit

 

2020 Les Onglés | Stephane Berneaudeau

2019 Roche aux Moines | Tessa Laroche

2018 Malabé | Familie Vaillant

 

119,00 €

52,89 € / L
  • leider ausverkauft

Jungwinzer aus Saumur (Part 1)

Im Vergleich zum nur wenige Kilometer entfernten "wilden" Anjou war die Jungwinzerszene im "aristokratischen" Saumur eher spärlich gesät. Umso mehr freut es einen nun auch hier frischen Wind zu spüren. Eine handvoll motivierter Jungwinzer hat unabhängig voneinander auf den kalkhaltigen Böden wurzeln geschlagen. Einen von diesen Jungwinzer stelle ich euch heute  vor:

#163 - Clos des Mourres (Rhone)

In der letzten Woche war ich zu Besuch bei Ingrid und Jean-Philipp Bouchet in Vaison-la-Romaine auf der Domaine Clos des Mourres. Wer das alte Römerstädtchen nicht kennt, schon dies allein ist eine Reise wert. Im Süden befinden sich Gigondas & Vacqueras mit den malerischen Dentelles de Montmirail und dem von der Tour de France bekannten Mont Ventoux - mit seinen 1600 Höhenmetern Anstieg über 20 km Strecke eine echte Herausforderung. Aber ich war ja zum genießen dort!

 

Ingrid und Jean-Philipp Bouchet machen hier seit über 10 Jahren Wein. Die Story hinter dem Weingut könnt ihr HIER lesen. Die Weine haben in den letzten Jahren weiter an Profil und Präzision gewonnen. Die beiden haben Ihren Stil gefunden! Die Weine begeistern durch ihre zugängliche Frucht und ihre wunderbare klare Frische.

 

Gleichzeitig bildet das Weingut für mich exemplarisch die Region hervorragend ab. Der reinsortige Syrah "A Table" hat viel Charme von der Nordrhone (rhone septentrional) - der dort dann gerne mal das doppelte kostet. Der Novice, ein Klassiker der Südrhone (rhone meridional) auf Basis von Grenache, Syrah und ein klein wenig Mouvedre. Seidige und tiefe Frucht bei moderaten Alkoholgehalten. Die 15+ Alk-Bomben wie bei so manch anderen Weinen des Südens sucht man hier vergebens; zum Glück!

 

Besonders hervorzuheben sind die Weißweine der Domaine. Ich als bekennender Säurefetischist und Chenin-lover tue mich zunehmend schwer im Süden meinen Kick zu finden. Hier hingegen passt alles - schon im "kleinen" Pompette blanc finden wir viel Frische und Salzigkeit. Kein verkopfter Wein - einfach kristallklare Frucht aus dem Süden auf Basis von Grenache, Clairette und Bourboulenc.

Der 665 jours mit ähnlicher Komposition ist allerdings ein großer südfranzösischer Weißwein. Solche Frische und Mineralität findet man selten. Von alten Reben und kargerem Terroir stammende Trauben werden direkt gepresst und zum Teil im (gebrauchten) Holz und im Steinzeug ausgebaut. Herausragend.

 

Zu guter letzt einen wunderbar trinkfreudigen Rosé, der bereits nach der Füllung ab Weingut ausverkauft ist. Ich konnte eine kleine Menge für die Party am Pool oder Planschbecken ergattern. Summertime!

 

Untenstehend ein Genießerpaket. Natürlich können alle Weine auch einzeln bestellt werden.

 

Viel Spaß beim entspannen & genießen wünscht

 

Alexander Zülch

Clos des Mourres Genießerpaket

Ein 6er Genießerpaket mit folgenden Weinen:

 

2 x 2021 Pompette blanc

1 x 2021 Pompette rosé

1 x 2020 A table

1 x 2020 Novice

1 x 2020 665 jours

 

85,00 €

18,89 € / L
  • leider ausverkauft

#162 - Domaine Nicolas Carmarans

Mit Nicolas Carmarans arbeite ich bereits seit über 10 Jahren zusammen. Ich war immer gerne in Paris in seinem Bistro "La nouvelle Mairie" essen und habe so manche Flasche Overnoy zu fairem Deal aus den Kellern gezogen. Ja, das waren andere Zeiten...

 

Wenn ich in den Süden fahre ist das Aveyron ein wunderbares Etappenziel. Die Landschaft ist schroff, aber die Leute sind herzlich. Sie wissen zu essen, zu trinken und zu feiern! Aubracrinder weiden auf den saftigen Wiesen; der Laguiole-Käse reift in den Kellern neben Weinen der unbekannten Rebsorte Fer Servadou. Nicolas keltert diese Rebe wie kein Zweiter. Seine origine story könnt ihr HIER lesen.

 

Lange habe ich auf neuen Wein von Nico gewartet. Ich habe unzählige Nachrichten hinterlassen ohne jemals Antwort zu erhalten; bis uns die Gezeiten in diesem Frühjahr wieder zusammentrieben. Das Handy liegt übrigens auf dem Grund des Sees vor dem Haus. Nicolas Carmarans hat es ein für alle Male einfach weggeschmissen. Recht hat er ;-)

 

Man muss sich die Landschaft des Aveyron schroff und abweisend vorstellen. Man muss sich die Rebsorte Fer Servadou als ungestüm und wild vorstellen. Dann hat man eine ungefähre Vorstellung welches Genie Nicolas Carmarans in der Weinbereitung hat.

Die Terroirs werden lagengetreu ausgebaut. Jeder Wein hat seinen ganz eigenen Charakter. Der Maximus ist auf maximaler Trinkfreude. Der Mauvais temps auf Schmelz und Würze und der Fer de Sang (vom Kalkstein) auf noblem Mineral. Den Tributwein CLAUDE gibt es nur in Magnums. Der Weißwein Entre les eaux ist spannungsgeladen und ursprünglich. Alle Weine sind eigenständig und extrem elegant! Dabei weisen sie durchgehend einen niedrigen Alkoholgehalt auf und sind trotzdem vollmundig, erfrischend und weinig. Speisenbegleiter für Grilladen aus dem Feuer. Niemals ermüdend!

 

Für alle, die die Weine nicht kennen, ist das eine wahre Entdeckung und wärmstens empfohlen. Für alle die wissen wie genial dieser juice ist gibt es die gute Nachricht das der Kontakt zu Nico nun nicht mehr abbrechen wird... ich habe in Brieftauben investiert.

 

Viel Freude mit den Weinen wünscht!

 

Alexander Zülch

#161 - Batardiere / Buronfosse

Durststrecke müsste man den Newsletter nennen! Endlich kann ich euch heute wieder die Weine von Peggy und Jean-Pascal Buronfosse aus der Combe de Rotalier im Jura anbieten. Die Weine der Domaine Buronfosse haben einen einzigartigen Style, der schon viele Fans gefunden hat.  Der lange Ausbau bringt charmante Weine mit eleganten oxidativen Noten hervor.  Pur und ursprünglich Jura! Am Gaumen mit mundwässerndem, kreidigem Schmelz nach dem man süchtig wird. In diesem Jahr ist besonders der Einsteiger Chardonnay "Marcus" erwachsen geworden - viel mehr Mineral als in den Jahren zuvor. Bravo! Mein besonderer Liebling ist der Belemnites. Die mariage parfait aus Savagnin & Chardonnay. Überhaupt werden wir in den kommenden Jahren wenig Savagnin aus dem Jura finden; sein wir ehrlich, überhaupt WEIN aus dem Jura bekommen wird schwer. Heute kann man hier bedenkenlos aufladen.

Aus dem Anjou sind die Weine der Domaine Thomas Batardiere auf Lager gekommen. Thomas Batardiere gibt jedes Jahr nur verhältnismäßige kleine Mengen an seine Partner in Handel und Gastronomie raus. Mit dem Ziel die Weine maximal breit zu verteilen. Sie haben eine Kultfolgschaft und ich bin über jede Flasche sehr froh. Die Weine sind lebendig und man darf ihnen Zeit zur Entwicklung zugestehen. So leuchten sie klar & hell am Chenin - Firmament!

 

Durch den Umbau seines Kellers haben wir die Weine erst jetzt bekommen, normalerweise gehen diese immer im Januar in den Versand. Ich finde es hat den Weinen gut getan noch ein wenig länger auf der Flasche am Weingut zu reifen.

 

Das ist gleichzeitig auch mal ein Hinweis für meine Kunden das ALLE meine Weine direkt von den Weingütern stammen und NICHTS auf einem Zweitmarkt eingekauft wird. Seit über 10 Jahren habe ich gute und ehrliche Beziehungen mit meinen WinzerInnen aufgebaut und wir sind gemeinsam gewachsen. Ich werde nicht müde weitere spannende und unbekannte Weine für euch zu entdecken und habe auch schon so einiges in der Pipeline.

 

Es bleibt spannend! Viel Freude beim entdecken & erschmecken

 

Alexander Zülch

Domaine Buronfosse (Jura)

Domaine Thomas Batardiere (Anjou)

2020 L Esprit libre

 

Weinart: Weißwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100% Chenin blanc
Terroir : Schieferböden

 

"Frisch und floral zeigt sich dieser Chenin blanc befreit vom Holz. Der Ausbau im Edelstahl verleiht diesem Wein enorme Spannung. Chenin pur."

27,50 €

36,67 € / L
  • leider ausverkauft

2020 Les Cocus

 

Weinart: Weißwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100% Chenin blanc
Terroir : Schieferböden mit Rhyoliten

 

"Extrem geringe Bodenauflage in dieser 60 Jahre alten Parzelle nahe dem Noels de Montbenault bringen einen kargen und minimalischen Chenin hervor der durch den Ausbau im 500L Holzfass bester Provenance seine Harmonie und sein Gleichgewicht erhält."

35,00 €

46,67 € / L
  • leider ausverkauft

2020 Les Noels de Montbenault

 

Weinart: Weißwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100% Chenin blanc
Terroir : Schieferböden mit Rhyoliten

 

"Aus der Parzelle Les Noels de Montbenault, bekannt gemacht durch Richard Leroy der Freund, Nachbar und Mentor ist. Das Terroir ist hier etwas deeper und komplexer - mehr vulkanischer Rhyolit. Thomas hat seine klitzekleine Parzelle hier mit einer massale selection im Jahre 2014 gepflanzt. Es ist sein herausragendster Wein und entsprechend rar. "

 

BITTE BEACHTEN MAXIMAL 3 Flaschen pro ORDER!

 

45,00 €

60,00 € / L
  • leider ausverkauft

2020 Amor Fati

 

Weinart: Rotwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100% Grolleau
Terroir : Schieferböden

 

"Bestimmt kein Nihilist!"

 

19,50 €

26,00 € / L
  • leider ausverkauft

#159 Entdeckungen von der Loire!

Domaine Julien Delrieu (Anjou)

Ich lernte Julien Delrieu im Sommer 2020 zum ersten Mal kennen, befeuert durch eine Blindverkostung bei einem befreundeten Winzer. Julien Delrieu war die treibende Kraft hinter dem Weingut Les Roches Sèches, das er zusammen mit zwei Freunden gründete, bevor er sich 2017 trennte und mit 3,5 ha Rebfläche rund um Faveraye-Mâchelles auf eigene Faust loszog.

Julien ist ein liebenswürdiger, sensibler und wissbegieriger Vigneron: Er ist nicht nur Imker (eine Leidenschaft, die auf seinen Etiketten abgebildet ist), sondern hat auch in Dijon Weinbau studiert, in Belgien mit Mönchen Bier gebraut, in Italien Käse hergestellt und in Japan Sake-Hefen erforscht!

Nach seiner Rückkehr nach Frankreich wählte er die Loire wegen ihrer Nähe zur Bretagne (wo er aufwuchs) und arbeitete mit zwei Vouvray-Bauern, Vincent Carême und Sébastien Brunet, bevor er sich im "schwarzen Anjou" (wegen den dunklen Schieferböden) niederließ.

 

 

Heute mietet Julien eine Scheune im hinteren Teil eines Bauernhofs, eine rudimentäre Heimwerkerwerkstatt, in der Wildhefegärungen in Fiberglas und Eiche durchgeführt werden und der Schwefelgehalt, wenn überhaupt, auf ein Minimum reduziert wird. Seine 1973 und 1955 gepflanzten Weinstöcke sind auf fünf Lieux-dits verteilt und werden seit vielen Jahren biologisch bewirtschaftet; die Erträge sind gering und ergeben erstklassige Trauben, die im Gegenzug charaktervolle Weine hervorbringen.

 

Der neue Jahrgang 2020 ist soeben auf Lager eingetroffen!

 

Domaine La Piffaudiere (Touraine)

Fährt man von Noella Morantin ein paar Kilometer den Fluss hinunter, stößt man auf den Ort Monthou-sur-Cher. Hier hat sich Olivier Bellanger im Jahr 2008  niedergelassen. Seit 2012 ist das Weingut an der kleine Straße "La Piffaudiere" biologisch zertifiziert und umfasst mittlerweile stolze 11 ha. Olivier Bellanger liebt den präzisen und handwerklich einwandfrei hergestellten Naturwein.

 

Seine Weine kommen von den Silexböden der Region und befinden sich nahe des Weingutes. Eine gute und ruhige Hand im Ausbau der Wein und der Verzicht auf Zusatzstoffe sind eine Selbstverständlichkeit. Lediglich eine kleine Menge Schwefel wird hin und wieder mit bedacht eingesetzt. Auch Oliviers junger Sohn hilft auf dem Weingut mit und darf auch schon im zarten Alter von 16 Jahren erste eigene Versuche mit der Vinifikation durchführen. Unter den stolzen Augen seines Vaters.

 

Die Weine der Domaine La Piffaudiere sind eine wunderbare Entdeckung. Weine voller Vitalität und Lebensfreude. Lasst euch die Chance nicht entgehen!

 

Ein Entdeckerpaket mit den Weinen von Julien Delrieu und Olivier Bellanger in einem spannenden 6er Paket hier. Natürlich können alle Weine auch einzeln bestellt werden. Dazu  einfach den Links folgen.

DOMAINE LA PIFFAUDIERE / DOMAINE JULIEN DELRIEU

 

Viel Spaß beim entdecken & erschmecken!

 

Alexander Zülch

LOIRE ENTDECKUNGEN!

Ein 6er Entdeckerpaket mit folgenden Weinen:

 

2020 Pont Borceau | Julien Delrieu | 100% Chenin blanc

2020 Le Jeau rouge | Julien Delrieu | 50% Grolleau 50% Cabernet franc

2020 Les Saint Martin"  Julien Delrieu | 100% Grolleau Noir "alte Reben"

2021 Piffaudiere Sauvignon blanc | Olivier Bellanger | 100% Sauvignon blanc
2021 La Piffaudiere Gamay
| Olivier Bellanger | 100% Gamay

2021 Mon tout... rouge | Olivier Bellanger | 100% Pineau d'Aunis

 

79,00 €

17,56 € / L
  • leider ausverkauft

#158 - SPRINGTIME 2022

Der Frühling ist endlich da und  mit ihm auch der Wunsch nach feinen, zarten, mineralischen, duftigen und charaktervollen Weinen um den Moment zu zelebrieren. Oh Captain! My Captain...

 

Ich habe euch zwei Springtime - Pakete geschnürt. Einmal eine Reise durch Frankreichs Regionen und Rebsorten in WEIß mit einem petillant rosé und einem tonisch blumigen Orangewine umrundet. Einmal in ROT von weniger bekannten Rebsorten wie Grolleau Noir oder Cinsault. Frisch und leicht gekühlt zu konsumieren! Bis hin zum tiefen, vollfruchtigen Rotwein der das erste BBQ begleitet.

 

Carpe diem

 

Alex

#157 - From Cahor with Love / Ostal Levant!

Die zweite Palette mit neuen Weinen von Louis und Charlotte Perot ist auf Lager gekommen. Mehr zu der Story dieses faszinierenden Weingutes im Cahor findet ihr HIER. Ich hatte die beiden im Spätsommer 2021 besucht und durfte neben alten Jahrgängen auch ihre fantastischen 2020iger vom Fass verkosten. Mit Stirnlampe und Kerzenschein in einem alten Steinbruch ohne Elektrizität. Die Vitalität der Weine von Louis und Charlotte Perot haben mich sofort begeistert. Tiefe und Seidigkeit; Spannung und pure Frucht. Es ist ein hochfeines Gerbstoffgerüst das Louis den Trauben entlockt und dabei die Aromen der Traube voll respektiert. 

 

In 2020 wurden die richtigen Momente getroffen bei Ernte & Vinifikation und anschließend die lebendige Energie im Ausbau voll bewahrt. Diese wunderbaren Weine sind nun ohne jegliche Zusatzstoffe auf die Flasche gekommen.  Es sind Vins Vivants im besten Sinne, Weine die Emotion transportieren und ein kleines Fleckchen Erde schmeckbar machen. Von mir, von Louis und Charlotte, von Ostal Levant und from Cahor with Love ❤️!

 

Ein Entdeckerpaket mit den Weinen von Ostal Levant hier. Natürlich können alle Weine auch einzeln bestellt werden. Dazu einfach dem LINK zum Weingut folgen. Lediglich die Spezialcuvee FAKIR, die Louis mit dem befreundeten Winzer Simon Busser gemeinsam gemacht hat biete ich aufgrund der geringen Menge und des höheren Preises nur einzeln an.

 

VIEL FREUDE BEIM ENTDECKEN & ERSCHMECKEN

 

ALEXANDER ZÜLCH

 

Entdeckerpaket OSTAL LEVANT

Ein 6er Entdeckerpaket mit folgenden Weinen:

 

2019 Trilles

2020 Trilles

2020 Cieux

2020 Fioretti

2020 Une Coeur simple

2020 MAASAI

 

130,00 €

  • leider ausverkauft

#156 - Les foulards rouges /Roussillon

Jean Francois Nicq ist der Altmeister des Naturweins in Südfrankreich. Ohne ihn wäre die Szene hier im wilden Süden nicht das was sie heute ist. Seine Story könnt ihr HIER lesen. Seit über 20 Jahren bewirtschaftet er die granithaltigen Weingärten seiner Domaine Les foulards rouges in den Höhenlagen der Les Alberes kurz vor der Grenze zu Spanien!

Im Vergleich mit anderen Regionen in Frankreich war der Jahrgang 2021 durchaus ertragsreich und qualitativ hoch zufriedenstellend. Das merkt man sofort an der mineralischen Frische und der klaren Fruchtexpression der Weine. Besonders wenn man so arbeitet wie Jean Francois Nicq und auf Weinberge vertrauen kann die seit mehr als 20 Jahren wie Gärten gepflegt werden. Humusgehalt und die damit verbundene Wasserhaltekapazität der Böden sind im Roussillon, einer der trockensten Regionen ganz Frankreichs, von essentieller Bedeutung.

 

Jean Francois Nicq keltert Weine ohne Ego. Er muss nichts mehr Beweisen. Die Weine strahlen aus sich selbst heraus. Nehmen sich nicht ernst und sind dennoch seriös. Diese vitale Energie spürt man besonders, wenn man die Weine ein wenig reifen lässt. Was sich aber als schwierig gestalltet, ob ihrer enormen Trinkfreude und spannungsreicher Fruchtexpression.

 

Heute gibt es wieder ein Entdeckerpaket mit den Weinen der Domaine Les foulards rouges. Gerade frisch auf Lager gekommen und vor einem Monat auf die Flasche gebracht dürft ihr den Weinen nach Ankunft noch ein paar Tage Ruhe gönnen.

 

Ich wünsche euch viel Freude mit diesen herausragenden Tropfen!

Entdeckerpaket LES FOULARDS ROUGES

Ein 6er Entdeckerpaket mit folgenden Weinen:

 

2020 Soif du mal blanc

2021 Soif du mal blanc

2021 Soif du mal rouge

2021 Octobre

2021 Le fond de l'air est rouge

2021 Les Vilains

 

90,00 €

20,00 € / L
  • leider ausverkauft

#154 - Domaine Andrée

#153 - Back in the high life again

"And we'll drink and dance with one hand free
Have the world so easily
Oh, we'll be a sight to see
Back in the high life... again" (W.Zevon)

 

...ein Auszug aus dem Song "Back in the high life again" gecovert von Warren Zevon auf seinem Album Life 'll kill ya (2000).  Läuft bei mir auf repeat und setzt den Rhytmus, um euch ein frohes, erfolgreiches, aber vor allen Dingen gesundes Jahr 2022 zu wünschen!

Domaine Le Fay d'Homme Muscadet Sèvre et Maine

Aus dem Muscadet sind die Weine von Vincent Caillé und seiner Domaine Le fay d'Homme wieder auf Lager gekommen. Alte Rebbestände, biodynamisches Arbeiten in den Weingärten und ein Ausbau mit einem Minimum an Schwefel sowie dem Verzicht auf jegliche weitere Zusatzstoffe.

 

Das sind geniale Terroirtropfen vom Granit, Gneiß und Gabbro aus der Rebsorte Melon de Bourgogne. Weine, die ich jedem wärmstens ans Herz lege. Eine Region und eine Domaine die es zu entdecken gilt!

 

Untenstehend ein Entdeckerpaket. Selbstverständlich können alle Weine auch auch einzeln gekauft werden und ihr findet mehr Infos zur Domaine - dazu einfach HIER KLICKEN.

Entdeckerpaket Domaine Le Fay d'Homme

Alle neuen Weine in einem spannenden 6er Paket.

2020 Muscadet Sèvre et Maine "Fief des Coteaux"

2020 Muscadet Sèvre et Maine "Clos de la Fevrie"

2018 Muscadet Sèvre et Maine "Monniers-Saint Fiacre " Cru Communaux

2018 Muscadet Sèvre et Maine "Gorges" Cru Communaux

2020 Terre de Gabbro Amphora

2019 Terre de Gneiss Ovoide

 

130,00 €

28,89 € / L
  • leider ausverkauft

NEU AUF LAGER - CHENIN BLANC POWER!

Außerdem sind neue Weine von Eric Dubois HIER KLICKEN da. Der 2019 Jahrgang war durch die Fröste im Frühjahr sehr gering. Der Wein hat Zeit gebraucht zu gären und sich zu beruhigen. Konzentrierter als im Vorjahr, aber dennoch mit unwiderstehlich-mineralischem Schmelz.

 

Tessa Laroche keltert als Grand Dame des Roche aux Moines auf Ihrer Domaine aux Moines zunehmend gefragten Chenin blanc par excellence. Die Weine sind nur noch in Zuteilung erhältlich. Wir haben Glück!Von den alten Reben aus der Grand Cru Lage Roche aux Moines stammt der Spitzenwein der Domaine. Lebendige Böden, aufwendigste Weinbergsarbeit. Ein Ausbau über zwei Winter mit einem Anteil im (gebrauchten) Holz. Zart und ruhig dahingleitet; fein und zugleich profund am Gaumen. HIER KLICKEN

 

Viel Freude mit den Weinen und einen guten Start wünscht

 

Alexander Zülch

 

NEWSLETTER 2021

#152 - Weihnachtsnewsletter

XMAS - GENIEßERPAKET

Ein 6er Paket mit allem was man für ein gemütliches Weihnachten braucht!

 

Warum nicht mal einen Cidré (low-alc)?

2019 Premier Emois Jacques Perritaz Schweiz

Weißwein zur Meeresfrucht (mega zur Jakobsmuschel!)

2020 Null Ohm Weingut Kissinger Rheinhessen

Weißwein zu Geflügel (mit Morcheln in Cremesauce)

2019 Neo Nervis La Nouvelle Donne Roussillon

Rotwein zum Fleisch (Wild, Ragout etc.)

2019 Tabenaux Benoit Courault Loire

Rotwein vor dem Feuer

2015 Malbec Noella Morantin

Süßwein zum Dessert oder Blauschimmelkäse! 

Octobre Orange Domaine Bertin-Delatte Anjou (0,5L)

 

110,00 €

25,88 € / L
  • leider ausverkauft

XMAS - PMG

Ein 6er Paket mit besonderen Weinen aus meinem Keller fürs Fest! PMG aus dem franz. für "pour ma gueule" frei und fein als "für meinen Gaumen" ins deutsche übertragen. Im Prinzip was es bei mir zu Weihnachten Flüssiges gibt...

 

Champagne Bourgeois-Diaz - M (100% Pinot Meunier)

Domaine Stephane Bernaudeau - 2019 Les Ongles

Weingut Jakob Tennstedt - 2019 Valke

Domaine de la Borde - 2020 Ploussard de Feule

Domaine Antoine Sanzay - 2018 Saumur Champigny "Les Poyeux"

Domaine Jean Yves Peron - 2019 Les Barrieux

 

259,00 €

57,56 € / L
  • leider ausverkauft

big beautiful bubblebath

Die SchaumweinGönnung in 6 einzigartigen Bubblys für die Festtage!

 

Domaine Frantz Saumon (Montlouis) 2020 La petite gaule du matin

Domaine Bertin Delatte (Anjou) 2019 PopSec

Domaine Rietsch (Elsass) Cremant d'Alsace Brut nature

Domaine des Marnes Blanches (Jura) - Cremant du Jura "RESERVE"

Domaine Belluard (Savoyen) 2016 Ayse "Mont Blanc"

Domaine Bourgeois-Diaz NV (Champagne) 3C Collection

 

174,00 €

38,67 € / L
  • leider ausverkauft

#151 Domaine des Marnes Blanches

Harte Arbeit wird belohnt! Pauline und Geraud Fromont haben ihre Domaine des Marnes Blanches mit Präzision, Beständigkeit und Feingefühl an die Spitze der Region geführt und dabei auch das Lachen nicht verlernt. Im Gegenteil, trotz der wetterbedingte Rückschläge und kleiner Mengen der letzten Jahre wird die Qualität ihrer Weine immer besser. Für mich gehören Sie schon lange zu den Top5 meiner Lieblingswinzer aus dem Jura. 

 

Seit den Anfängen im Jahr 2006 sind die Weinberge biologisch bewirtschaftet. Man merkt wie eigenständig die einzelnen Terroirs in den Weinen abgebildet werden. Wie auch im Ausbau mit Feingefühl der Charakter jeder Lage herausgekitzelt wird. Der Chardonnay "Les Molats" zum Beispiel (Bild rechts) wird in einem Doppelfuder (2400L) aus dem Elsass ausgebaut. Das bewahrt seine Frische & Spannung! Man kann hier eigentlich nicht mehr von Einstiegswein reden, so genial wie er sich präsentiert.

 

Die beiden gelernten Önologen beherrschen die gesamte Klaviatur der Weinbereitung perfekt. Ihre Cremants sind herausragend und gehören in euren Warenkorb. Genial als Apero und mein Lieblingsbubbly in diesem Jahr! Wer etwas mehr Schmelz und "Briochigkeit" in seinen Schaumweinen mag, greift zum Crement Reserve. Die Roten und besonders der Trousseau ein ganz besonderer Schatz von Geraud. Die oxidativen Weine mit enormer Tiefe und Salzigkeit. Der 2018 Empreint, nun ein reinsortiger Chardonnay, ist ein extrem trinkfreudiger oxidativer Wein. Probiert ihn einmal zu Bresspoularde mit Pilzsauce (Morchel, Trompettes de la mort, Chanterelle etc.) - ein Träumchen. Der VinJaune die große meditative Spezialität des Juras!

Die Mengen sind gering, auch wenn ich eine ordentliche Menge für uns sichern konnte. Das war meine harte Arbeit. Ich hoffe die Weine also etwas länger anbieten zu können. Ich bin mir sicher, die Weine von Pauline & Geraud Fromont werden auch Ihnen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, versprochen!

Genießerpaket - Marnes Blanches

Ein 6er Genießerpaket mit den herausragenden Juraweinen von Domaine Marnes Blanches:

 

NV     Cremant du Jura

2020 Chardonnay "Les Molats"

2019  Chardonnay "En Quatre Vis"

2019  Chardonnay "En Levrette"

2019  Savagnin "En Quatre Vis"

2020 Trousseau

 

145,00 €

32,22 € / L
  • leider ausverkauft

#150 Jean-Yves Peron (Savoyen/Piemont)

#149 ROUSSILLON OCTOBRE

WEITERE WEINE VON LES FOULARDS ROUGES

HIER KLICKEN

#148 Ostal Levant (Cahors)

#147 - Deutsch natürlich

 Bei Vins Vivants habt ihr nicht die Qual der Wahl! Seit 2010 bringe ich charaktervolle, lebendige Weine nach Deutschland. Zugegeben bin ich noch nicht so lange wie „Mutti“ im Amt, aber ich habe auch durchaus nicht vor aufzuhören...

 

War der Naturwein vor einer Dekade noch schräg beäugt, hat er nun seinen festen Platz in unserer kulinarischen Welt gefunden. Umso mehr freut es mich, dass sich in den letzten Jahren unzählige junge Winzer in Deutschland dieser Art der Weinbereitung verpflichtet fühlen.

Das mag teilweise mit einem "Hype" zusammenhängen. Aber die Welt ist häufig komplexer. Ich sehe ein völlig anderes Produktverständnis und Selbstverständnis dieser lebendigen, deutschen Weinmacher. Es macht Freude Sie auch international zu begleiten. Gerade in Paris wo ich viele dieser Weine vertreibe ist eine immense Offenheit und Neugier zu spüren. Die besten unter Ihnen sind bedachte und ruhige Winzer. In diesem Sinne ist es ein absolutes Qualitätsstreben, ein Drang die Qualitätsschraube noch weiter zu drehen. Die Landschaft, das Jahr und das Handwerk emotional spürbar zu machen.

 

Aus Deutschland neu im Sortiment – Weingut Barth, Weingut Kissinger und Weingut Wolf. Wir haben eine kleine Allokation von Wasenhaus, die ich heute hier anbiete. Ein paar Weine aus der Schatzkiste ebenfalls. Es gibt zwei Entdeckerpakete – einmal Weißwein, einmal Rotwein. Daneben können alle Weine auch einzeln zusammengestellt werden. Nichts leichter als das!

 

Viel Freude mit den Weinen wünscht...

 

Alexander Zülch

 

P.S.: Ein besonderer Hinweis auf den 2019 Spätburgunder FLOW von Stefan Vetter. Als Projektwein für den „frühen“ Verkauf erdacht, hatte der Wein seinen eigenen Kopf und seinen eigenen Takt. Er brauchte die Zeit und erstrahlt heute zart wie ein feiner Roter aus dem Jura oder der Auvergne. Sanft extrahierter Spätburgunder - wenn die Nächte kühler werden, die Sonne dich wärmt und der Himmel kristallen-blau riecht. JETZT ist seine Zeit!

 

#146 - Domaine de la Borde (Jura)

Vignoble de Pupillin © Jérôme Genée
Vignoble de Pupillin © Jérôme Genée

Unser erster Newsletter nach der Sommerpause führt uns ins Jura. Genauer gesagt nach Arbois - Pupillin und zu Julien Marechal. Seine Domaine de la Borde gehört für mich ganz klar zur Spitze im Jura. Mit harter Arbeit und Feingefühl verdient Julien Marechal sich seinen Namen neben den Granden der Region. Das hat sich auch international rumgesprochen. Ich habe die Region im Januar und im Juli dieses Jahres besucht und bin begeistert von der Entwicklung der Weine. Nun endlich ist eine kleine Palette für uns auf Lager gekommen. Lasst euch die Chance nicht entgehen!

Julien Marechal kam direkt nach der Weinbauschule im Jahr 2003 ins Jura. Ohne familiären Hintergrund war es sein Wunsch sich im ruhigen Pupillin niederzulassen; im zarten Alter von 23 Jahren! Er hatte das große Glück ein paar ausgezeichnete Parzellen erstehen zu können. Diese sind heutzutage über 40 Jahre alt und die Domaine de la Borde kann auf einen hohen Anteil alter Reben (bis 80 Jahre) zurückgreifen. Behutsame Neupflanzungen werden mit viel Bedacht durchgeführt. (Bodengare, genetisches Material etc.)

 

Die Domaine de la Borde umfasst heute etwa 7 ha die mit dem Jahrgang 2009 direkt in den biodynamischen Landbau konvertiert worden sind. (Zertifiziert seit 2012) Für Julien, der aus einer Familie von Getreidebauern stammt, war und ist die schonende Bodenbearbeitung ein Dreh- und Angelpunkt seiner Arbeit. Er konnte beobachten, wie die Vitalität seiner Böden und in Folge die Vitalität in seinen Weinen mit jedem Jahrgang weiter zunahm. Das hat ihn bestätigt und ihm Vertrauen gegeben, auch im Keller auf jegliche Zusatzstoffe und auf Schwefel zu verzichten. Julien Marechal ist hier nicht kategorisch; er behält sich vor, wenn ein Wein es erfordert, mit Bedacht und ausschließlich mit Schwefel regulierend einzugreifen.

Die Weine werden lagengetreu ausgebaut. Julien Marechal arbeitet mit Chardonnay, Savagnin, Pinot Noir, Trousseau und Poulsard (der hier in Pupillin Ploussard heißt!). Die Weingärten liegen zwischen 300 m und bis über 500 m Höhe auf unterschiedlichsten Bodenformationen aus dem Lias, Trias und Bajocien. Die Weißweine werden teils entrappt und dann direkt gepresst. Sie werden in großen Holzfässern und mittlerweile vermehrt im Steingut (1200L) ausgebaut. Was den Weinen zusätzliche Spannung verleiht. Die Roten werden teilweise per Hand entrappt (cribble) und teils als ganze Trauben vergoren.  Sie erreichen ein wunderbares Spiel zwischen profunder Eleganz und zarter Traubigkeit. Darum habe ich gelernt auch die roten Juraweine zu lieben auch, wenn es mich anfänglich immer zu den Weißweinen gezogen hat.

 

Untenstehend eine limitierte Menge an Entdeckerpaketen und die Möglichkeit alle Weine auch einzeln zu kaufen.

 

Viel Freude mit den Weinen der Domaine de la Borde!

 

Alexander Zülch

 

P.S. Der Vin Jaune, der gelbe Wein, von Julien Marechal aus dem Jahrgang 2012 gehört sicherlich zu den feinsten Exemplaren dieser oxidativen Spezialität!

 

Entdeckerpaket DOMAINE DE LA BORDE

Ein 6er Entdeckerpaket mit folgenden Weinen:

 

2019 Chardonnay "Terre de Lias"

2019 Chardonnay "La Mercette"

2019 Chardonnay "Caillot"

2019 Foudre a Canon (Savagnin)

2020 Ploussaperlipopette (Ploussard)

2020 Trousseau "Sous la Roche"

 

155,00 €

34,44 € / L
  • leider ausverkauft

2019 Foudre a Canon (Savagnin)

 

Weinart: Weißwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Savagnin
Terroir : fossilienreicher grauer und blauer Mergel (Lias) mit Schieferauflage, 400m üNN

 

"Ein Ausbau von 24 Monaten für ein Jahr im Holz und ein weiteres in der Keramik ( 1200L Tonamphore 1280°C )!"

 

27,50 €

62,67 € / L
  • leider ausverkauft

#145 - Domaine Rietsch (Elsass)

Das Elsass ist eine spannende und nach einem süßlich-fetten Dornröschenschlaf auch äußerst dynamische Region geworden. Jean Pierre Rietsch hat sich hier in den letzten Jahren eindeutig an der Spitze etabliert.

 

Für meinen Geschmack ist der Jahrgang 2020 von Jean Pierre Rietsch der strahlkräftigste der letzten Jahre. Die Weine sind sehr frei, tonisch und spannungsgeladen. Der weiße Einsteiger  Tout blanc in der Literflasche seriöser und mineralischer als im Vorjahr. Weniger Frucht mehr Stein! Der Entre Chien et Loup ein genialer Auxerroir - diese Rebsorte trinkt man selten auf so hohem Niveau. Die Grand Crus von Jean Pierre Rietsch sind sehr eigenständige Rieslinge voller Charakter. Besonders der "Zotz" (Grand Cru Zotzenberg) aus dem Jahrgang 2017 ist ein besonderer Schatz für Freunde der Nobelreduktion. Der Wiebelsberg filligran und meditativ. Große Rieslingunikate!

 

Bei den maischevergorenen Weißweinen ist mein Liebling der Murmure. Eigentlich kein Fan von Aromareben finde ich diese Art von Ausbau das beste was man mit aromatischen Rebsorten machen kann. Der Grauburgunder wird durch den Schalenkontakt rötlich und zeigt sich ebenfalls extrem trinkfreudig. Der Gewütztraminer "Demoiselle" wird von etwas Zeit auf der Flasche profitieren und ab Herbst im güldenen Glanze erstrahlen ohne auch nur einen Hauch schwülstig zu sein.

 

Bei den Rotweinen scheint gerade besonders der lebensfrohe Tout Rouge! Pinot Noir & Gris aus der Literflasche . Auch der "einfache" reinsortige Pinot Noir zeigt sich schon verführerisch. Die Spitzen profitieren natürlich von Zeit auf der Flasche. Der Pinot Noir Vieilles Vignes ist in diesem Jahr besonders gut gelungen.

 

Untenstehend ein Genießerpaket mit ausgewählten Weinen. Alle Weine können auch einzeln gekauft werden. Dazu einfach dem LINK HIER folgen.

 

Viel Freude beim genießen!

 

#144 - Chenin Power

Stephane Bernaudeau ©lrvf
Stephane Bernaudeau ©lrvf

Wir haben lange gewartet, aber nun ist endlich der neue Jahrgang der Domaine Stephane Bernaudeau auf Lager gekommen. In 2019 bringt Stephane einen neuen Wein auf den Markt. Er trägt den Namen seiner Parzelle "Les Coqueries" die sich nahe Bonnezeaux befindet. Weniger frostanfällig als Les Nourissons (den wir nicht bekommen) und Les Ongles sieht Stephane großes Potential hier. Auch 2021 wurden seine Parzellen wieder hart vom Frost erwischt - so das es kaum Wein geben wird. Wir werden hier die selbe Entwicklung sehen wie beim Les Ongles, der sich zu einem fantastischen Wein entwickelt, auch wenn der kultige Nourissons der Star der Domaine bleibt.

 

Und noch eine freudige Neuigkeit - neue Weine von Benoit Courault sind auch auf Lager. Neben seinem trinkfreudigen Rotwein Les Tabenaux auch einen kleinen Einsteiger Rotwein aus Zukauf von befreundeten Winzer der gleichen Philosophie - Ephemere! Das ist die zweite Füllung mit 6 Monaten Ausbau. Es gab auch ein Primeurwein, aber der längere Ausbau hat dem Wein richtig gut getan! Außerdem sein kleiner großer Chenin blanc "Le petit Chemin". Seine großen Weißen lassen in diesem Jahr ein wenig auf sich warten und sie kommen später im Jahr.

 

Die Weine sind auf Lager und werden am Montag in den Versand gehen. Bitte respektiert die Mengen von 1 Flasche pro Person.

 

Ich stelle auch ein super spannendes Cheninpaket mit den Monumenten aus den unterschiedlichen Teroirs der Loire in limitierter Menge zusammen!

 

Chenin blanc Paket

Ein 6er Paket mit Chenin blanc Monumenten:

 

1 x 2018 Vingt-Neuf Domaine Bertin-Delatte

1 x 2018 Malabé sec Domaine Les Grandes Vignes

1 x 2019 Les petites Combes Clement Baraut

1 x 2019 Mineral Plus Domaine Frantz Saumon

1 x 2019 Les Ongles Domaine Stephane Bernaudeau

1 x 2019 Les Coqueries Domaine Stephane Bernaudeau

 

225,00 €

  • leider ausverkauft

#143 - Un Saumon dans la Loire

#141 - Terroir du Mont-Blanc

Im Norden des Savoyen mit Sicht auf den berühmten Mont-Blanc, keltert Dominique Belluard von seinen biodynamisch bewirtschafteten Weingärten glazial-pure Weine aus der autochtonen Rebsorte Gringet!

 

Für viele ist "Bellu"  ja schon lange kein Unbekannter mehr. Wir haben das Glück eine ordentliche Allokation seiner Weine bekommen zu haben.

 

ALLOKATIONEN 2019

 

Einer meiner absoluten Lieblingsschaumwein ist der Les Perles du Mont Blanc aus dem Jahrgang 2017; da müssen sich so manche Champagner anstrengen eine derartig feine Perlage zu zaubern. Sehr weinig und glazial-schmeichelnd erreicht Dominique Belluards "kleiner" Schaumwein für mich in diesem mengenmäßig kleinen Jahrgang ganz neue Gipfel. 

 

Also besonderes Schmankerl hat Bellu für uns eine limitierte Menge des Les Perles du Mont-Blanc in MAGNUMS aus dem Jahrgang 2015 degorgiert - 60 Monate sur lattes auf der Hefe gelagert. Boom!

 

Der Mont Blanc aus dem Jahrgang 2016 ist Dominique Belluards Spitzenschaumwein; er wird 3 Jahre auf der Hefe sur latte gelagert und immer Brut Zero gefüllt. Für Puristen.

 

Daneben die Stillweine.  Der "Les Alpes" und der "Le Feu" aus der gleichnamigen Steillage - beide aus der raren und autochtonen Rebsorte Gringet gekeltert. Hohe Finesse, seidig-noble Textur und ruhig dahingleitender Purismus. Dem "Le Feu" stehen unbedingt einige Jahre Flaschenreife gut - erst dann kommt sein ganzes Potential voll zum Tragen (Optimum 2024 bis 2028). Eine Mikromenge konnten wir auch von dem raren PurJus ergattern - eine komplett ungeschwefelte Spezialabfüllung des Alpes.

 

In diesem Jahrgang möchte ich auch besonders auf Dominique Belluards Altesse "Les grandes jorasses" hinweisen. Mit absolut perfekter Mazeration zeigt der Wein viel Charakter mit Alpenkräutern, Aprikose und gerösteter Haselnuss in der Nase und viel erfrischendem Mineral am Gaumen. Belluards Altesse ist eine selection massale aus den besten Weingärten der Region. Sie macht nur 3% der Gesamtfläche der Domaine Belluard aus und stand für mich immer ein wenig im Schatten der Gringets. Diesen Jahrgang finde ich absolut genial und die wunderschönen Artistlabels der entsprechenden Alpenpanoramas erhöhen nur die Freude am Genuß.

 

Belluards Mondeuse wird mittlerweile nur noch als unter Tisch Angebot zu finden sein. Weg von der Amphore hin zum Betontank - zeigt Dominique Belluard auch hier seine Meisterschaft. Die Verwandschaft der Mondeuse mit Syrah von der Nordrhone ist nicht von der Hand zu weisen. Stark limitiert.

 

Der 2019er Jahrgang zeigt sich allgemein sehr fein und balanciert mit perfekt abgestimmter, animierender Säurestruktur und wunderbarer Weinigkeit.

Lassen sie sich die Chance nicht entgehen diese hochwertigen und raren Gewächse in ihrem Keller zu wissen!

 

Alexander Zülch

 

#140 - Forever Young? (Tenuta Grillo)

Ich habe Lust auf Italien! Hier suche ich vor allem nach außergewöhnlichen Genußmomenten fernab ausgetretener Pfaden.

 

Die Tenuta Grillo von Igiea & Guido Zampaglione ist so ein Zufluchtsort vergessener Aromen und gebrochener Schönheit. Forever young? Man muss lernen das Leben zwischen den Falten zu lesen. Zurück zum Wein: Hocharomatische Früchte aus langer Mazeration erweitert um den Faktor Zeit. Es kann schonmal eine Dekade dauern, bevor Guido die Weine in die Welt entlässt. 

 

Mein Text zum Weingut HIER hat immer noch Aktualität und beleuchtet Geschichte und Style des Hauses. Heute möchte ich euch die Möglichkeit bieten die Weine der Tenuta Grillo direkt aus den perfekt temperierten Kellern des Weingutes zu bestellen, wo die Flaschen geduldig auf euch warten.

 

Die Bestellungen werden gebündelt und sollen ab dem 17/05/2021 ausgeliefert werden. Ihr könnt die Weine frei nach gusto zusammenstellen. Meine persönlichen Favoriten sind der Cortese Baccabianca und der reinsortige Dolcetto Pecoranera. Es sind neue Jahrgänge und alte Favoriten, die ich gerne erneut anbiete.

 

Alle Weine können einzeln bestellt werden;  es gibt auch ein Tenuta Grillo Paket, das nur einen Klick entfernt ist. Daneben stelle ich ein Italienpaket aus meinem Angebot zusammen, für die Frühlingstage im Garten  - "Una fiesta sui prati".

 

Ciao ciao ragazzi!