Tenuta Grillo (Piemont)

Die Familie von Guidio Zampaglione war traditionell dem Getreideanbau verpflichtet. Guido stammt aus der Irpinia, einer Landschaft in der Region Kampanien im Süden Italiens. Seine Mutter hatte hier Weingärten, von denen Wein für die Familie hergstellt wurde. Laut Guidio hat er dort alles gelernt, was er in Zukunft nicht machen wollte. Sein Wunsch war geboren dem Getreide den Rücken zu kehren und hochwertigen Wein herzustellen. Er ging auf die Reise, besuchte unzählige Weingüter und wurde zum schwarzen Schaf (Pecoranera) der Familie.

 

Seine Sicht auf den Wein und sein Zugang zu diesem Kulturgut wurden besonders durch einen Aufenthalt auf dem Weingut La Stoppa geprägt. Hier lernt er den Geschmack gereifter Weine schätzen. Der dortige Kellermeister, Guilio Armani unterstützt Guidio in der Anfangszeit tatkräftig und wird zu einem guten Freund. Die Auswahl der eigenen Weingärten wurde folglich mit dem Fokus auf die Herstellung gereifter Weine getroffen. Alle örtlichen Gegebenheiten sollten dafür eine perfekte Basis bieten.

 

Im Piemont, genauer im Monferrato um die Ortschaft Gamalero fand Guido gemeinsam mit seiner Frau Igiea was er suchte. Die Tenuta Grillo ist ein 30ha umfassendes Anwesen, 17ha davon sind dem Weinbau gewidmet.  Aus 7ha keltert Guido seine Weine, nicht mehr als 20.000 Flaschen pro Jahr. Die restliche Frucht verkauft er an die örtliche Kooperative .

Das Klima hier ist trocken und durch das Wechselspiel zwischen der Pianura Padana (Po-Ebene) und dem nahen Apennin geprägt. Es hat heiße Tage und kühle Nächte, die gerade zur Reifezeit die Entwicklung der Trauben beeinflußen. Die Böden in den zwischen 250-300m hoch gelegenen Weingärten setzten sich aus kalkhaltigen Sanden zusammen und besitzen eine ausgezeichnete Drainage. Angebaut werden Barbera, Dolcetto und Freisa, sowie die weiße Cortese-Traube. Es wird biologisch gearbeitet. Ein häufig wehender leichter Wind trägt zur Traubengesundheit bei.  Das Ziel ist, die Reben, die hier bis 6000 Stöcke/Hektar gepflanzt sind, zu einer natürlichen Balance zu führen. Daraus resultieren kleine Trauben mit einem perfektem Verhältnis von Schale zu Saft. Das ist für den Ausbau und die spätere Reife auf der Flasche ein Schlüsselelement.

Der Erntezeitpunkt ist ein weiterer entscheidender Faktor für die Qualität; es werden häufig mehrere Erntedurchgänge gebraucht, um wirklich nur die perfekt gereiften Trauben zu selektionieren. Im Keller werden diese entrappt und mit den natürlichen Hefen vergoren. Die hochfeinen Gerbstoffe sollen langsam und schonend in den Saft gelangen, daher wird die Maische nur zu Beginn der Gärung durch unterstampfen (pigeage) behandelt. Es finden ausgedehnte Mazerationszeiten von 2 bis 3 Monaten statt bevor der frei ablaufende Wein in alten Holzfässern unterschiedlicher Größe (500 - 5000L) überführt wird, wo er für zwei Winter reifen darf. Die Weine werden in den letzten Jahren ohne jegliche Zusatzstoffe hergestellt. Guido scheut sich aber nicht kleine Mengen Schwefel, als einzigsten sinnvollen Zusatzstoff,  zu geben, wenn es der Wein benötigt. Die Füllung findet immer ohne Filtration statt.

Nach der Füllung werden die Weine solange im Keller gelagert, bis Guido entscheidet sie auf den Markt zu bringen. Aktuell die Jahrgänge 2004/2005/2006 und 2010 für den Weißwein. Vielen Weinenthusiasten bleiben die Freuden eines gereiften Weines meistens vorenthalten und der Markt sucht ohnehin ständig den neusten Jahrgang und die bombastischste Frucht. Tertiär- oder Reifearomen bleiben für viele Leute unbekannt oder werden gar abgelehnt - es ist ein verloren gegangener Geschmack. Wir wollen ihn wiederentdecken!

 

Hagebutte, Veilchen, Rosenblätter, Blut, Eisen, Wildkräuter, Rosmarin, Thymian, Süßholz, Waldboden, Laub, Trüffel. Durch die Gärung wird aus dem Traubensaft Wein. Mit der Reifung auf der Flasche entwickeln sich im Wein neue Aromen, Schattierungen und Nuancen, in Italien sfumatura genannt. Dieser Patina im Wein nachzuspüren und hinzuschmecken ist für den geneigten Genießer bereichernd und wunderbar. Entgegen allgemeiner Vermutung können diese Weine an der Luft über mehrere Tage gewinnen und sind es wert in ihrem Werden und Vergehen beobachtet zu werden. Born in time!

2010 Baccabianca

Weinart: Weißwein (lange Mazeration)

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100% Cortese

Terroir : sandige Kalksteinböden

 

"Spontane Vergärung, Mazeration der entrappten Trauben über 2 Monate und Ausbau über 2 Winter im Edelstahl. Extrem feingliedrige Aromatik und beeindruckende Frische mit wunderbarem Gleichgewicht und gutem Finish."

19,95 €

26,60 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2015 Sancho Panza (Il Tuffielo)

Weinart: Weißwein (lange Mazeration)

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100 % Fiano

Terroir : 2 Weinberge karger Lehmboden / Tuffstein

 

"Aus der Alta Irpinia stammt dieser aromatische Weißwein aus der Fiano Traube von über 800m hoch gelegenen Weingärten! Il Tufiello ist das elterliche Weingut in Kampanien. Bis vor kurzem hieß der Wein Don Ciscotte, doch musste aus Gründen umbenannt werden - Sancho Panza bot sich an. Zerstoßener Stein und reife gelbe Frucht dominieren in der Nase - hochfeine Mazeration und tonische Frische am Gaumen!"

19,95 €

26,60 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2006 Igiea

Weinart: Rotwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100% Barbera

Terroir : sandige Kalksteinböden

 

"Ein reichhaltiger, zurückhaltend opulenter Wein. Kleine, reife Beeren dominieren das klassische Piemont Profil mit guter Säurestruktur und elegantem Finish. Piemont ist das Rotweingebiet für Rieslingliebhaber!"

19,95 €

26,60 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2005 Pratoasciutto

Weinart: Rotwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 100% Dolcetto

Terroir : sandige Kalksteinböden

 

"Prato asciutto sind die trockenen Felder - eine Bezeichnung die Guido auf alten Karten der Tenuta gefunden hat. Dies ist ein raffinierter Dolcetto, der mich vom Profil an gereifte old skool Rhoneweine denken lässt. Zum meditieren"

19,95 €

26,60 € / L
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 bis 2 Tage1

2004 Pecoranera

19,95 €

26,60 € / L
  • leider ausverkauft

Azienda Risicola Beni du Busonengo

Riso Carnaroli di Busonengo (1kg)

 

Die Azienda Risicola Beni du Busonengo ist seit 1567 eine 250ha umfassenden Reisfarm, die Igiea Zampaglione seit etwas mehr als 10 Jahren langsam wieder zum Leben erweckt. Der Fokus liegt auf dem umweltschonenden Anbau des traditionellen Carnaroli-Reis.

5,90 €

5,90 € / kg
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

Terreamano 0,75kg

 

Die Azienda Risicola Beni du Busonengo ist seit 1567 eine 250ha umfassenden Reisfarm, die Igiea Zampaglione seit etwas mehr als 10 Jahren langsam wieder zum Leben erweckt. Für den Terreamano wird der traditionelle Carnaroli-Reis ausschließlich händisch aufgezogen und gepflegt, um einen möglichst reinen und natürlichen Reis zu erzeugen.

9,50 €

12,67 € / kg
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1