Domaine Julien Delrieu

Ich lernte Julien im Sommer 2020 zum ersten Mal kennen, befeuert durch eine Blindverkostung bei einem befreundeten Winzer. Julien Delrieu war die treibende Kraft hinter dem Weingut Les Roches Sèches, das er zusammen mit zwei Freunden gründete, bevor er sich 2017 trennte und mit 3,5 ha Rebfläche rund um Faveraye-Mâchelles auf eigene Faust loszog.

Julien ist ein liebenswürdiger, sensibler und wissbegieriger Vigneron: Er ist nicht nur Imker (eine Leidenschaft, die auf seinen Etiketten abgebildet ist), sondern hat auch in Dijon Weinbau studiert, in Belgien mit Mönchen Bier gebraut, in Italien Käse hergestellt und in Japan Sake-Hefen erforscht!

Nach seiner Rückkehr nach Frankreich wählte er die Loire wegen ihrer Nähe zur Bretagne (wo er aufwuchs) und arbeitete mit zwei Vouvray-Bauern, Vincent Carême und Sébastien Brunet, bevor er sich im "schwarzen Anjou" (wegen den dunklen Schieferböden) niederließ.

 

Heute mietet Julien eine Scheune im hinteren Teil eines Bauernhofs, eine rudimentäre Heimwerkerwerkstatt, in der Wildhefegärungen in Fiberglas und Eiche durchgeführt werden und der Schwefelgehalt, wenn überhaupt, auf ein Minimum reduziert wird. Seine 1973 und 1955 gepflanzten Weinstöcke sind auf fünf Lieux-dits verteilt und werden seit vielen Jahren biologisch bewirtschaftet; die Erträge sind gering und ergeben erstklassige Trauben, die im Gegenzug charaktervolle Weine hervorbringen.

Julien hat ein besonderes Talent, und der 2019er, sein zweiter Solo-Jahrgang ist unglaublich Schmackhaft und ein weiterer Erfolg. Ein 'grand vigneron' im Werden.

2019 Pont Bourceau

 

Weinart: Weißwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: Chenin blanc ( Pflanzjahr 1973)
Terroir : Schiefer

13,90 €

18,53 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1

2019 Le Jeau rouge

 

Weinart: Rotwein

Geschmacksrichtung: trocken

Rebsorten: 50 % Grolleau Noir 50 % Cab. franc
Terroir : Schiefer

13,90 €

18,53 € / L
  • verfügbar
  • 1 bis 2 Tage1